Upcycling – BIO-Design Trend

Upcyclen

Aus Müll Neues entwickeln

In unserer Wegwerfgesellschaft entsorgen wir jeden Tag Dinge für die andere Menschen noch Verwendung haben könnten. Für die Einen ist es Müll, für die Anderen sind es Bausteine um daraus etwas ganz Neues und Individuelles zu entwickeln. Sie werden in den Wertstoffkreislauf wiedergeboren und so entstehen nützliche Dinge. Im Internet ist bereits ein Boom ausgebrochen und so widmen sich bereits zahlreiche Blogs und Foren mit dem Thema.

Die Idee „Aus Altes entsteht Neues“ ist umweltfreundlich, umweltbewusst und fördert die Kreativität.

Upcyclen

Upcyclen                              Foto: tokamuwi / pixelio.de

Unterschied: Upcycling – Recycling

Beim Recycling werden die Materialen wie Kunststoff, Papier, Metall oder Glas zu ihrer ursprünglichen Form zurückgebracht und zu einem anderen Produkt geformt. Hierfür ist eine große Aufwendung von Energie notwendig. Beim Upcyclen werden die Materialien nicht zerlegt, sondern  kreativ weiterverarbeitet.

Dabei ist Upcycling keine neue Idee nur der Name ist neu. In der Menschheitsgeschichte wurde schon immer aus alten Dingen etwas Neues gemacht. Aus Futtersäcken wurden Kleider oder aus alten Türen neue Tische hergestellt.

Die wichtigsten Gründe für die Reinkarnation des Upcyclings sind die positive Auswirkungen auf die Umwelt und die persönliche Abgrenzung zu dern Massenware der großen Modelabels. Produkte die für den Mülleimer bestimmt waren werden gerettet und nehmen Gestalt an in etwas Nützliches.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.