Forensisches 3D Holodeck – Tatort reproduzieren

Holodeck Simulation

Nachgestellte Verbrechen in 3D

Entwickler von der Universität Zürich in der Schweiz ist es gelungen einen virtuellen Tatort in 3D zu erschaffen. Mit diesem System ist es möglich, ein Verbrechen zu reproduzieren und damit zur Lösung des kriminellen Akts beizutragen. Vor Gericht ist es mit dieser Technik möglich den Tatort besser beschreiben zu können und mehr  Informationen zu gewinnen um Gericht, Richter und Geschworene komplizierte Zusammenhänge besser und schneller erklären zu können. Noch so nebensächlich erscheinende Informationen liefer ost den entschiedenen Hinweis zur Überführung des Täters.

Das Holodeck System kombiniert forensische Informationen wie 3D-Raum-Scans, Bilder der Überwachungskamera und Autopsie Informationen, um eine detaillierte 3D-Rekonstruktionen des Verbrechens zu erstellen. Zu empfehlen ist das 3D Drucker Forum.

Holodeck Simulation

Holodeck Simulation

WAS IST EIN HOLODECK?

Ein Holographic Environment Simulator oder kurz Holodeck ist schon in ähnlicher Form aus Star Treck bekannt.
Holodecks waren auf der Raumstation eingericht, für die Unterhaltung, Ausbildung und anderen Untersuchungen. Was damals Science Fiktion war ist nun Wirklichkeit.

Ein typisches Holodeck-System besteht aus 4 Komponenten:

  • Virtuelle 3D Brille – Cyber Helm
  • Omnidirektionalen Boden – Holodeck
  • Erkennungssystem aus Infarotkameras zur Bestimmung der Position
  • Datenhandschuh

Das Ziel ist es die Holo-Technologie noch präziser und genauer zu machen, bevor es in Gerichtssälen eingesetzt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.