Dünnschichtsolarzellen

Flexible Solarzellen

Klassische Solarzellen bestehen aus Silizium-Kristall die 20% Prozent der Sonnenstrahlung in elektrische Energie um. Durch die Verwendung von hochreinem Silizium ist die Produktion aufwendig und sehr kostenintensiv.

Dünschichtsolarzellen, Solarzellen

Dünschichtsolarzellen   Bildquellle: Rainer Sturm / Pixelio.de

Neu entwickelte Halbleiterschichten machen es möglich Dünnschichtsolarzellen herzustellen. Die neuen dünnen Stromgeneratoren haben folgende Vorteile:

  • Geringe Produktionskosten
  • Flexibilität
  • Mobilität
  • Geringes Gewicht

In der Entwicklung ist zudem ein Verfahren in dem Silizium auf einer dünnen Glasplatte direkt aufgedampft wird. Hierbei muss das Silizium, nicht wie sonst üblich, zu einem Kristall wachsen. Durch die nachträgliche Erhitzung im Ofen ordnen sich die Silizium-Kristalle neu an und es ergibt sich eine regelmäßige Struktur. So entsteht eine hauchdünne Schicht aus kristallinem Silizium.

Die große Stärke von Dünnschichtsolarzellen ist, dass Sie sich ihrem Untergrund durch ihre Biegsamkeit anpassen können. Diese Eigenschaft macht Sie für viele Bereiche attraktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.